Menü

Pflicht zur Arbeitszeiterfassung

Im September 2022 hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass in Deutschland eine Pflicht zur generellen Arbeitszeiterfassung besteht. Begründet wurde das Urteil damit, dass die Auslegung des deutschen Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) nicht konform geht mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai 2019, das besagt, dass die Aufzeichnung von Arbeitszeiten verpflichtend ist. Das BAG stellt fest, dass diese Verpflichtung auf Grundlage des EuGH-Urteils sofort wirksam ist. Also, wie geht es jetzt weiter?

Aufzeichnungspflicht Arbeitszeit 2022

Die Arbeitskultur hat sich durch flexible Arbeitszeiten und hybride Arbeitsformen stark verändert, und natürlich müssen auch die Gesetze an die veränderten Realitäten angepasst werden. Die Entscheidung des BAG vom 13. September ist jedoch von anderer Tragweite. Experten sprechen von einer "seismischen Verschiebung" und sagen, dass die Folgen weitreichend sein werden.

Laut BAG schreibt das geltende Arbeitsschutzgesetz vor, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist, ein System zur Arbeitszeiterfassung einzuführen. Grundlage dafür ist das EuGH-Urteil, das besagt, dass Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden "ein objektives, verlässliches und zugängliches System" zur Messung ihrer Arbeitszeit anbieten müssen, auch bei hybrider Arbeit und im Homeoffice.

Konsequenzen

Auch wenn die praktischen Umsetzungen noch nicht ganz klar sind, geht es tatsächlich nicht mehr um die Frage, OB die Arbeitszeit erfasst werden muss, sondern WIE. Die Folgen des BAG-Urteils 2022 berühren viele (rechtliche) Aspekte: Zeiterfassung, Aufzeichnungspflicht, Datensicherheit oder die möglichen Kosten der Einführung eines neuen Systems. Dank des Angebots von TimeMoto an komfortablen Lösungen, die das Zeit- und Anwesenheitsmanagement unterstützen, kann die digitale Zeiterfassung schnell und viel einfacher umgesetzt werden, als man vielleicht denkt.

TimeMoto macht das Stempeln einfach, schafft Einblicke in das Überstundenmanagement und bietet Tools für ein detailliertes Reporting. Mit einem flexiblen System aus Stechuhren, Software (Cloud oder PC Software als Einzelplatzlösung) und der mobilen App bietet TimeMoto genau das, was der EuGH fordert: "ein objektives, verlässliches und zugängliches System".

Lösungen für digitale Zeiterfassung

Unsere intuitiv bedienbaren Zeiterfassungsterminals sind so entwickelt worden, dass Ihr Team sich innerhalb von Sekunden ein- und ausstempeln kann. TimeMoto Zeiterfassungsgeräte kombinieren intelligente Technologie, mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und bieten verschiedene Möglichkeiten zur Identifikation. Dabei stehen Ihnen Methoden wie Gesichtserkennung, Fingerabdruck, RFID-Ausweise, MIFARE, DESFire und PIN-Codes zur Verfügung. Die Technologie ist absolut sicher und erfüllt den europäischen Datenschutzbestimmungen, was Ihrem Team Komfort und Ihrem Unternehmen Sicherheit bietet.

Nahtlos mit unseren Zeiterfassungsterminals integriert sind die TimeMoto Cloudpläne. Diese Pläne bieten eine Vielzahl von Funktionen für das Zeit- und Anwesenheitsmanagement, die Planung und vor allem die Berichterstattung. Dazu gehören Einsichten in Echtzeit, wer arbeitet und wie lange, außerdem detaillierte Übersichten und Berichte über Abwesenheiten, sowie Urlaubsanträge und Überstunden. TimeMoto Cloudpläne sind kompatibel mit allen unseren Zeiterfassungsterminals und mit unserer kostenlosen mobilen App, mit der Sie sich überall ein- und ausstempeln können.

Die Plattform von TimeMoto verfügt über integrierte Sicherheit durch vollständig verschlüsselte Daten, die die Erfüllung der DSGVO-Vorschriften und der deutschen Arbeitsgesetze, einschließlich der Pflicht zur Arbeitszeiterfassung, gewährleisten. Und da unsere Cloudpläne vollständig online zugänglich sind, brauchen Sie keine Software zu installieren oder Server zu kaufen: So entsteht eine komfortable und kostengünstige Lösung, um Ihr Personalmanagement unter Kontrolle zu halten und rechtliche Probleme zu vermeiden.

Vorbereitung ist alles

Nach dem Stechuhr-Urteil 2022 wird den Unternehmen empfohlen, über eine erweiterte Arbeitszeiterfassung nachzudenken, insbesondere in Organisationen, in denen solche Systeme noch nicht vorhanden sind. Auch wenn die Bundesregierung noch die gesetzliche Grundlage schaffen muss, ist jetzt der perfekte Moment, um sich vorzubereiten. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten und prüfen Sie, welche Lösungen sich für Ihr Unternehmen am besten eignen, sei es für die Arbeit im Büro, für hybrides Arbeiten oder für unterwegs.

Um Ihnen die Vorbereitung zu erleichtern, können Sie jetzt eine kostenlose 30-tägige Testversion unseres TimeMoto Cloud Plus Plans starten. Dabei können Sie sich mit den Funktionen des TimeMoto Cloud Plus Plans vertraut machen und herausfinden, wie gut sie zu Ihren betrieblichen Anforderungen passen. Mit der kostenlosen TimeMoto Mobile App können Sie sogar das Ein- und Ausstempeln auf Ihrem Smartphone ausprobieren.

Ermöglichen Sie sich eine flexible Kombination aus Zeiterfassung, Planung und Bearbeitung von Arbeitsberichten und Projektberichten, mit Hilfe von intelligenten Zeiterfassungsgeräten und cloudbasierter, aufschlussreicher Software. Denn mit seinen Berichtsfunktionen ist das System von TimeMoto die perfekte Lösung, um die kommenden Gesetze und Vorschriften zu erfüllen.

Mehr Infos?

Möchten Sie mehr über unsere Lösungen wissen? Nutzen Sie dazu unsere nachfolgenden Links. Haben Sie spezifische Fragen? Senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Wir sind gerne für Sie da.

Sehen Sie sich unsere Zeiterfassungssysteme an.

Zu den Zeiterfassungssystemen

Starten Sie eine kostenlose 30-tägige Testversion!

Zu den Cloudplänen

Schritt für Schritt Anleitungen und Hilfestellung.

Zum Support-Center